Wir müssen reden.   

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
 

Ich muss Ihnen Folgendes mitteilen,  auf Grund der aktuellen Lage in Europa ist in diesem Jahr eine ganz besondere Situation eingetreten.
Sämtliche Materialpreise für Ihr Bauvorhaben sind innerhalb kürzester Zeit sehr stark gestiegen.
Zum Beispiel hat sich der Holzpreis fast verdoppelt.

Ein Ende ist leider nicht absehbar. Weiterhin kommt hinzu, dass wir von unseren Zulieferern keine  langfristig kalkulierbaren Preise mehr erhalten.
Die Preisgarantie der Fachhändler und der Industrie schwankt von 5 - 10 Tagen.
Des Weiteren können keine Liefertermine mehr zugesagt werden, da das Material, welches benötigt  wird, nicht mehr in ausreichender Menge kurzfristig zur Verfügung steht.
Diese Umstände zwingen uns zum Handeln.
Wir kaufen Ihre Materialien, die für Ihr Bauvorhaben benötigt werden,  vor Fertigung kurzfristig ein.
Somit können wir eine hohe Qualität garantieren.

Da nur bei einigen Kunden schon Montagetermine feststehen, teilweise noch Abläufe geplant und vereinbart werden müssen, kann ein Festpreis erst  vor Materialbestellung festgelegt werden.

Ich werde mich in den nächsten Tagen bei Ihnen melden, um mit Ihnen das weitere Vorgehen zu besprechen. Sehr gern bin ich bereit, Näheres zu den Materialkosten darzulegen.
Ich hoffe, wir finden gemeinsam eine Lösung.
 

Ich verbleibe mit freundlichem Gruß
Bertram Kehrer

Holzwaren 10/2020

Kiel, September 2020
Sehr geehrte Kunden,
das Jahr 2020 ist für uns alle eine besondere Herausforderung.
Wir haben in diesem Jahr einen erheblich gestiegenen Bedarf über das gesamte Sortiment im Holzgeschäft zu verzeichnen. Sowohl der innerdeutsche als auch der transatlantische Markt sind hier in einem erheblichen Maß beteiligt. Diese Bedarfsmengen konnten in der Vorplanung für das Geschäftsjahr 2020 nicht berücksichtigt werden, da eine derartige Entwicklung zum Zeitpunkt der Abschlüsse der Rohwarenkontrakte nicht absehbar war.
Die Resultate aus dieser besonderen Situation sind leider verlängerte Lieferzeiten und z.T. nicht ausreichende Verfügbarkeiten. Unsere Sägewerke, Importeure und Zulieferer sehen sich den überdurchschnittlich hohen Auftragseingängen ausgesetzt und haben diesbezüglich entsprechende Produktionsrückstände.
Da mittlerweile die Nachfrage das Angebot übersteigt, wirkt sich das selbstverständlich auf die Preisgestaltung aus. Bisher konnten wir die bereits durchgesetzten Preiserhöhungen und längeren Lieferzeiten seitens der Industrie und der Sägewerke weitestgehend abfangen. Dies ist aber künftig aufgrund der beschriebenen Situation nur noch schwer realisierbar.
Wir möchten Sie hiermit darüber informieren, dass in den kommenden Wochen bzw. Monaten mit deutlichen Preiserhöhungen für folgende Bereiche zu rechnen ist:
Nordische Hölzer und Hobelwaren + 30 €/m³
Bauholz / KVH / BSH und deutsche Hobelerzeugnisse + 30 €/m³
Die weitere Entwicklung der Marktpreise ist aufgrund des sprunghaften Marktes und der Rohwarenknappheit nicht verlässlich einschätzbar.
Bitte beachten Sie die anstehenden Preisänderungen bei Ihrer Angebotskalkulation.
Diese Preiserhöhungen werden partiell und sukzessive für unsere vielfältigen Produkte umgesetzt.
Bitte fragen Sie Ihren Bedarf gerne wie gewohnt bei uns an.
Ihre zuverlässigen FRIES-Ansprechpartner stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Mit freundlichen Grüßen
i.A. Florian Feick
Einkauf Holzwaren
Wichtige Kundeninformation:
Preissteigerungen im Bereich Holzwaren

Wir suchen: Zimmerer, Dachdecker, Tischler, Monteur für Fertigteilen

Ihre Aufgaben
Montage von Fertigteilen, Zimmerer und Dacharbeiten

Unsere Anforderungen
abgeschlossene Lehrausbildung,
Berufserfahrung
selbständiges Arbeiten
Verlässlichkeit
Überstundenbreitschaft
Führerschein B und eigener PkW von Vorteil

Wir bieten
sicherer und moderner Arbeitsplatz
kollegiales Arbeitsklima
Bezahlung laut kollektiv mit Bereitschaft zur Überzahlung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Bewerbung
arrow&v

Danke für das Einreichen!